“Western von gestern” – Wie ein Konzert entsteht – Interview mit Frank Strobel

Filmmusikkonzerte bedeuten für die Besucher und Zuhörer zwei Stunden beste Unterhaltung – im besten Falle. Für die vielen Beteiligten steckt jedoch erheblich mehr Zeitaufwand hinter einem perfekten Abend. Gerade die Filmmusik macht es den Veranstaltern nicht leicht, denn die Noten stehen selten bei den Orchestern im Regal und erfordern nicht selten außergewöhnliche Besetzungen. Über welche Hürden gesprungen werden muss, um ein Konzert zu realisieren, das hat Original-Score den Dirigenten Frank Strobel gefragt, der im November 2009 in Berlin ein fulminantes Westernkonzert auf die Bühne brachte.

Weiterlesen