The Other Boleyn Girl – Paul Cantelon

Um Liebe, Religion und Macht im Britischen Königshaus des 16. Jahrhunderts geht es im Britischen Kostümdrama Die Schwester der Königin – The Other Boleyn Girl, welches quasi die Vorgeschichte der beiden Elizabeth-Filme mit Cate Blanchett erzählt. Zwei Schwestern buhlen um die Gunst des Königs Heinreich VIII, die eine wird die spätere Königin Elizabeth gebären. Die zurückhaltende Vertonung stammt aus der Feder des international bislang wenig bekannten Newcomers Paul Cantelon. Seine mit dem Tschechischem Philharmonischen Kammerorchester eingespielte Arbeit ist jedoch sehr atmosphärisch geraten. Sie spiegelt stärker die Stimmungen des Filmes als eine eigene musikalische Dramaturgie zu verfolgen. Daran ändert auch das passable, aber insgesamt etwas farblose Hauptthema – eine ruhige Klaviermelodie, die gleich im Vorspann („Opening Titles“) vorgestellt wird – wenig. Viel zu monoton und statisch bleibt dafür das Gebotene.

Cantelon interessiert sich ebenso wenig wie Craig Armstrong in Elizabeth – Das Goldene Zeitalter dafür, ein auch nur annährend stimmiges historisches Kolorit zu erzeugen. Selbst wenn hier und da kurzatmige Klassizismen anklingen (wie z.B. der sakrale Choral in „Anne’s Coronation“), sind es vor allem die ruhigen Streicherpassagen und Klavierstücke mit einfachen Begleitstimmen von Harfe oder Holzbläsern, die das Gesamtbild der Musik prägen. Die thematische Blässe und die ermüdend monotonen Ostinati und Klangkollagen in den Spannungspassagen tun dazu ihr übriges. The Other Boleyn Girl enttäuscht als so gleichförmige wie schlichte und allein auf das Bild bezogene Komposition, der es merklich an Abwechslungsreichtum und Raffinesse mangelt.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/the-other-boleyn-girl-paul-cantelon
Twitter