The Glass House – Christopher Young

Veröffentlicht von

Christopher Young hat – welch‘ Überraschung – wieder einmal einen Thriller vertont. The Glass House steht filmmusikalisch in einer langen Reihe von ähnlichen Arbeiten des Komponisten wie Copycat oder Jennifer 8. Der Soundtrack bietet routinierte Thrillermusik. Das abgründige Hauptthema ist zwar recht schön gelungen, doch der Rest bleibt austauschbar. Elektronische Samples, Mysteriöses von Klavier und Streichern – zu oft hat man das schon in ähnlicher Weise gehört…

Der Vorwurf richtet sich sicher nicht an Christopher Young, der hier sauberes, wenngleich uninspiriertes, Handwerk abgeliefert hat. Eher an Produzenten und Regisseur, die nicht mehr Mut zum Ungewöhnlichen gehabt haben. Sei es drum. The Glass House ist letztlich durchschnittliches Filmscoring, das hauptsächlich Fans des Komponisten ansprechen dürfte.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter