Sylvia – Gabriel Yared

Veröffentlicht von

Kurz bevor Gabriel Yareds Filmmusik zum Historienspektakel Troja abgelehnt wurde, schrieb er noch die schwermütige Partitur zur Filmbiographie Sylvia, die nun mit über einem Jahr Verspätung auch in die deutschen Kinos kommt. Der Film erzählt die Lebensgeschichte der zeitlebens erfolglosen Schriftstellerin Sylvia Plath (1932-1963), die an schweren Depressionen litt und sich schließlich mit nur 31 Jahren das Leben nahm. Erst posthum wurde ein Großteil des Werkes der Amerikanerin veröffentlicht und fand schließlich späte Anerkennung. Ihre gesammelten Gedichte wurden 1982 – also knapp zwanzig Jahre nach ihrem Tod – mit dem Pullitzer-Preis geehrt.

Irgendwo zwischen seinen Musiken zu Der Englische Patient (1996) und Message in a Bottle (1998) begegnet Yared dem schwermütigen Stoff mit eleganten Streichermelodien und konzertant anmutenden Soli von Klavier, Harfe und Holzbläsern (vorwiegend Oboe und Klarinette). Sehr grob lässt sich die Filmmusik in zwei Hälften einteilen: In der ersten stehen lyrische Stücke – vermutlich für die zentrale Liebesgeschichte – im Vordergrund. Die romantischen Stücke besitzen jedoch einen nostalgischen, zurückhaltenden Charakter, der bereits auf das tragische Ende hindeutet. In der zweiten Hälfte überwiegen ruhige Klavierstücke und elegische Streicherlinien – hier verleiht die Musik der Trauer über die fortschreitende Krankheit und schließlich den Tod der Dichterin Ausdruck.

Leider fehlen Sylvia ähnlich prägnante thematische Ideen, wie sie die oben genannten Vorbilder auszeichnen. Auch die geringe Vielfalt macht sich etwas bemerkbar. Zu keinem Zeitpunkt verlässt Yared die verhaltene, melancholische Grundstimmung. Dadurch wirkt seine Musik zwar kohärent, fließt aber doch auch etwas zu gleichförmig und monoton vor sich hin. Kompositorisch handelt es sich um eine solide, ordentlich gefertigte Arbeit, der es allein an prägnanten Akzenten und frischen Ideen mangelt. Damit stellt sich trotz gewisser Hörqualitäten leider schnell gepflegte Langeweile ein.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter