Stadt als Beute – Don Philippe & Alexander Kayser

Der Sound der Großstadt im Jahr 2005 – so könnte die Überschrift zur Soundtrack-CD des Episodenfilms Stadt als Beute, der seit dem 23. Juni in den deutschen Kinos läuft, lauten. Die Filmmusik zur Geschichte um drei Schauspieler, die das Theaterstück Stadt als Beute proben, bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus weitgehend elektronischen Instrumentals und alternativen Pop-/Rock-Songs , die zwischen Industrial, Punk und Glam Rock wechseln.

Eingängige – textlich durchaus auf den Inhalt des Filmes bezogene – Lieder wie der Titelsong „Forsaken People“ von Kissogram, der freche „No. 6 – Sitcom Warriors Remix“ von Mina oder die schöne Ballade „Sad Boy“ (wieder von Kissogram) zeugen von einer geschickten Auswahl. Leider gibt es auch ein paar arg krawallige Punk-Stücke, die etwas aus dem Rahmen fallen und primär Geschmacksache sein dürften. Der Score von Don Philippe (Mitgründer der Band Freundeskreis) und Alexander Kayser ist hingegen sehr atmosphärisch geraten, experimentiert mit einfach gehaltenen elektronischen Klangflächen- und Schlagzeugrhythmen.

Entstanden ist so eine Filmmusik jenseits kommerzieller Erwägungen, die im Film sehr stimmungsvoll sein mag, allein von CD gehört aber mit der Qualität der Songs steht und fällt. Der Score-Anteil bleibt hauptsächlich bildbezogen und wirkt letztlich dann doch ziemlich schlicht. Hier zeigt sich einmal mehr, dass es nicht ausreicht, Bandmitglied zu sein, um auch abseits der Bilder eigenständige Filmmusik komponieren zu können. Trotzdem macht die CD im Gesamteindruck eine solide Figur. Unterm Strich eine filmdienliche Vertonung, in der man den Songs durchaus zutrauen mag, dass sie von jungen Großstädtlern gehört werden.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/stadt-als-beute-don-philippe-alexander-kayser
Twitter