Smokin‘ Aces (Songalbum) – Clint Mansell

Veröffentlicht von

Eine Mischung aus rabenschwarzer Komödie und Thriller bietet der neue Streifen Smokin‘ Aces von Regisseur Joe Carnahan. In der bleihaltigen Geschichte geht es um einen Magier, der sich mit der Mafia eingelassen hat und nun gegen die eigenen Kumpane aussagen will. Kurz bevor er in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird, versuchen zahlreiche Killer den „Verräter“ in einem Hotel zu beseitigen. Die Originalmusik zum überdrehten Reißer stammt von Clint Mansell, der nach seiner experimentellen Fountain-Musik wieder im grauen Filmmusik-Alltag angekommen scheint. Zumindest nehmen die zwei auf der Soundtrack-CD enthaltenen Stücke aus seiner Arbeit mit synthetischen Klangkollagen, rockigen E-Gitarren und lyrischem Streicherspiel eher eine ergänzende, atmosphärische Funktion ein. Der Löwenanteil der CD ist ohnehin von krachenden Rocksongs, Soul, Hip-Hop und Punk (u.a. Bands wie The Prodigy, Motörhead und The Bees) belegt. Eine Kuriosität gibt es in dem Einerlei dann doch: Mit „Morte di un Soldato“ erklingt ein Stück aus Ennio Morricones berühmter The good, the Bad & the Ugly-Musik.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/smokin-aces-songalbum-clint-mansell
Twitter