„Rebellion 2.0“ – Womit haben wir das verdient?

Nein, es gibt keine versteckte Kamera und es handelt sich offenbar auch um keinen pubertären Spaß. In einer Familien-Therapie-Sitzung sitzt die 16jährige Nina ihren geschockten Eltern mit Kopftuch gegenüber und verkündet, sie sei zum Islam übergetreten, wolle fortan nur noch Fatima genannt werden. Ihre Mutter Wanda (Caroline Peters), überzeugte Atheistin und Feministin, versteht die Welt nicht mehr. Doch als die Tochter beim Geburtstag darauf besteht, halal zu essen, merkt sie, dass ihr Kind es durchaus ernst meint. Doch wie soll sie damit umgehen? Es ihr ausreden oder das Spielchen mitspielen?

Mit ihrem ersten Spielfilm setzt die Österreicherin Eva Spreitzhofer treffsicher eine bunte, grell überzeichnete Komödie mitten in die festgefahrene gesellschaftspolitische Debatte um Rechtspopulismus, Flüchtlinge, Islam und Islamismus. Hier bekommt jeder sein Fett weg: Die ach so liberale Patchwork-Familie, deren Toleranz rapide schwindet, wenn es um die eigene Tochter geht. Der Schulleiter, der davon spricht, dass Verbote nichts brächten, gleichzeitig aber seine Bürotür mit zahllosen Verbotsschildern plakatiert hat. Die Beratungsstelle für Eltern, die ihr Klientel in Nazis und Islamisten unterteilt oder Muslime, die die Anleitung für ihr religiöses Leben aus absurden Internet-Videos statt dem Koran beziehen.

Auf entwaffnende Weise bricht Spreitzhofers Komödie Klischeebilder und Erwartungshaltungen auf. So erweist sich Hanife, die Mutter von Ninas muslimischer Freundin, als ebenso überzeugte Feministin wie Wanda selbst. Und der Sohn des Imams liebt Musicals mehr als seinen Eltern offensichtlich lieb ist. Allerdings verzichtet das Drehbuch auf allzu große satirische Schärfe und vermeidet es geschickt, die Islam-Debatte durch unnötige Polemik  weiter aufzuheizen. Der Regisseurin scheint es vor allem darum zu gehen, ihren Zuschauern jenseits aller Argumente und aller Hetze ein befreites Lachen zu ermöglichen. Und auch wenn dabei längst nicht jede Pointe sitzt: Über weite Strecken klappt das sehr erfolgreich.

(Reihe: Wettbewerb)



RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/rebellion-2-0-womit-haben-wir-das-verdient
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.