Green Dragon – Mychael Danna & Jeff Danna

Veröffentlicht von

Mychael Danna ist in der Filmmusikszene längst kein Unbekannter mehr. Den eigentümlichen Vertonungen für die Dramen des Kanadiers Atom Egoyan (Exotica, The Sweet Hereafter) sowie den Filmen Ang Lees (Ride with the Devil, Der Eissturm) verdankt Danna seinen internationalen Durchbruch. Sein jüngerer Bruder Jeff dürfte etwas weniger bekannt sein. Dabei haben beide bereits mehrfach zusammengearbeitet:  bei einigen Filmmusiken (hauptsächlich für das kanadische Fernsehen) und bei den Konzeptalben A Celtic Romance und A Celtic Tale. Jeff Danna ist selbst ein viel gebuchter Filmkomponist und hat in den vergangenen Jahren mit den kleinen Produktionen Baby und O einen ersten Einstieg in das Kinogeschäft gefunden. Die erste größere Zusammenarbeit der Danna-Brüder für das Kino entstand 2002 das Drama Green Dragon. Ein besonders reizvolles Projekt: Der Film von Timothy Linh Bui erzählt von vietnamesischen Flüchtlingen, die nach dem Fall von Saigon 1975 ihre Heimat verlassen mussten und in einem Camp in Kalifornien mit der amerikanischen Lebensart konfrontiert wurden.

Die Dannas haben dazu eine ethnisch geprägte, minimalistische Vertonung geschaffen, in der ein kleines Orchester von vietnamesischen Musikern verstärkt wird. Ganz ähnlich Mychael Dannas Girl, Interrupted gelingt hier eine behutsame wie sanfte Annäherung an die Gefühlswelt der Hauptfiguren. Die dezente Instrumentierung mit Holzbläsern, Harfe und Klavier nebst Streichern ergibt zusammen mit den ethnischen Instrumenten ein stimmungsvolles Klangbild. Die schönen Melodien machen das Album darüber hinaus zu einem betörenden Hörvergnügen. Naheliegend ist auch das dramaturgische Konzept der Musik, welches die Reise der Vietnamesen von Asien nach Amerika illustriert: Während die ersten Stücke noch deutlich von der vietnamesischen Folklore beeinflusst sind, fügen sich im Verlauf der Vertonung vermehrt westlich-amerikanische Elemente hinzu. In diesem Kontext macht auch die ruhige Ballade „Mother’s Arms“ (gesungen von Barry Taylor) zum Abschluss der Komposition Sinn. Auf CD bietet Green Dragon eines der bislang ansprechendsten und schönsten Höralben des Jahres – ein echter Geheimtipp.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/green-dragon-mychael-danna-jeff-danna
Twitter