Godzilla 2000: Millenium – Takayuki Hattori

Veröffentlicht von

Godzilla genießt in Japan eine vergleichbare Popularität wie hierzulande die James Bond-Filme. Seit dem Original von 1955, das mit seinen Pappmaché-Kulissen und simplen Trickeffekten heute rührend naiv erscheint, unterlief das Monster einer Vielzahl von Reinkarnationen. Die Geschichte ist dabei im Grunde immer gleich geblieben und so verwüstet ein mutiertes Ungeheuer nun auch in Godzilla 2000 – Millenium wieder einmal Japan. Für die Musik war wie schon im letzten Abenteuer Godzilla vs. Space Godzilla von 1994 der Japaner Takayuki Hattori verantwortlich. Dieser verzichtete in seiner Mischung aus sinfonischer und elektronischer Komposition auf jegliches asiatisches Lokalkolorit und vermied auch das originale Godzilla-Thema Akira Ifukubes (das als Bonus in sinfonischer Form am Ende der CD zu hören ist).

Hattori schrieb ein simples wie eingängiges Leitthema, welches sich als roter Faden durch die von Percussion- und Bläsern geprägten Musik zieht. Erwartungsgemäß dominieren in den Actionpassagen militärische Marschrhythmen wie in der gelungenen Variation des Hauptthemas in „The Encounter with the mysterious Object“. In den ruhigen Momenten setzt Hattori neben schönen Streicher- und Harfentönen (z.B. „Eerie Silence“ oder „The Wonder of G revealed“) auf einen teilweise synthetisierten und teilweise auch echten Chor (z.B. „The Millenium Kingdom“). Die Orchestrierung ist abwechslungsreich, wird aber von einem kleinen etwas blechern klingenden Orchester deutlich in ihrer Wirkung geschmälert. Fast könnte man meinen, dies sei gewollt, um sich den, nach den Booklet-Fotos zu schließen, erneut billigen Effekten anzupassen.

Die Musik ist am besten in ihren melodischen Momenten und den Variationen des Godzilla-Themas, die aber nicht davon ablenken können, dass die Musik mitunter reichlich uninspirierte filmische Untermalung betreibt. Störend sind auch die eingestreuten Soundeffekte, die ein ziemlich überflüssiges Filmsouvenir darstellen. Godzilla 2000 ist nach zwei Best of Godzilla-Kompilationen von GNP Crescendo eine weitere durchaus interessante CD für Fans der Reihe. Allen anderen sei ein Probehören vor dem Kauf angeraten.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.filmmusik2000.de/godzilla-2000-millenium-takayuki-hattori
Twitter