Das gewisse Etwas im Kaufhaus – Patrick Doyle in Braunschweig

Links und rechts von der Filmleinwand führen Rolltreppen in die Galerie der Schlossarkaden. Die letzten Kunden verlassen gerade das Haus. Eine Filmvorführung mitten in einem Einkaufscenter? Geht das? Wie wird die Akustik? Und warum ausgerechnet dieser Ort? Zweifellos hat das Braunschweiger Filmfestival für das Stummfilmkonzert zu It – Das gewisse Etwas eine ungewöhnliche Location ausgewählt –

Mehr lesen

Nachlese: Filmkonzert Die Nibelungen

Viereinhalb Stunden Die Nibelungen von Fritz Lang – das bedeutete am Freitagabend Schwerstarbeit für das Braunschweiger Staatsorchester und seinen Dirigenten Helmut Imig in der gut gefüllten Stadthalle. 1924 feierten die beiden Filmteile „Siegfried“ und „Kriemhilds Rache“ noch im Abstand von zwei Monaten Premiere. Doch Helmut Imig hat sich im Rahmen des Filmnfest dem kompletten Film

Mehr lesen

Tag 6: The Sound of Cinema

Nach sechs Tagen und 17 Filmen endet heute das diesjährige Filmtagebuch vom Internationalen Filmfest in Braunschweig. Der Sonntagvormittag bot mit der Live-Aufführung von Fritz Langs Metropolis von 1927 einen letzten großen Höhepunkt der Veranstaltung. Doch zunächst die Vorstellung eines Filmes, der im Artikel von gestern aus Zeitgründen fehlen musste: Sound of Noise (Schweden 2010)  Die

Mehr lesen

Tag 4: Im Zeichen von Dokumentation & Geschichte

Puh! Ein prall gefülltes Programm wartete am 4. Tag des Braunschweiger Filmfests: Das Ergebnis: Gerötete Augen, Müdigkeit und eine Über-Empfindlichkeit gegen alles Helle. Darum wieder schnell zurück in die Dunkelheit des Kinos… The Cloud Painting Machine (Spanien 2009) Bilbao im Jahr 1974 gegen Ende der Franco-Diktatur: Der vierzehnjährige Asier, Sohn eines Malers, ist unsterblich in

Mehr lesen

Tag 3: Shigeru Umebayashi in Braunschweig

Die Wichmann-Halle in Braunschweig ist nicht so einfach zu finden, zumindest bei Dunkelheit, Wind und Nieselregen. Nachdem ich zunächst 20 Minuten in die völlig falsche Richtung gelaufen bin, stehe ich irgendwo in der Nähe des Zielortes. Mir begegnen drei Teenager. Ich frage sie, ob sie wüssten wo die Wichmann-Halle ist: Die Antwort ist Schulterzucken und

Mehr lesen

Stummfilmkonzert in Kiel: Chaplins Gold Rush

Vermag ein Stummfilm auch noch über achtzig Jahre nach seiner Entstehung ein heutiges Publikum zu fesseln? Das dem ohne Probleme so sein kann, das stellten am Sonntagabend die Kieler Philharmoniker unter Leitung von Johannes Willig unter Beweis: Zur Aufführung gelang Charlie Chaplins berühmter, 1925 entstandener Stummfilm The Gold Rush. Als musikalische Begleitung diente die Musik

Mehr lesen

„A New Year’s Dream“ – Filmmusik aus Hollywood

Ein Hauch von Hollywood wehte am 1. Januar durch den prall gefüllten Konzertsaal des Kieler Schlosses. Der in Berlin lebende Frank Strobel, der sich seit Jahren nachhaltig für die Belange der Kinosinfonik einsetzt, dirigierte zum Neujahrskonzert unter dem Motto „A New Year’s Dream – Filmmusik aus Hollywood“ die Kieler Philharmoniker bei einer bunt zusammengestellten Reise

Mehr lesen
Seite 1 von 212